Ausstellung

Was man nicht zeigen darf – ein Gespräch mit Susanne Wernsing

Die Ausstellung „Rassismus. Die Erfindung der Menschenrassen“ im Dresdener Hygienemuseum ist am 6. Januar 2019 nach mehr als einem halben Jahr zu Ende gegangen. Melina Wießler spricht im Rahmen des Werkstattgesprächs „Ausstellen, was man nicht zeigen darf“ für den Forum […]

Was man nicht zeigen darf – ein Gespräch mit Susanne Wernsing Mehr lesen »

Geheimnisse der Göttinger Sammlungen

Die Ausstellung „Präparierte Natur. Was wissenschaftliche Objekte verbergen“ ist eröffnet. Studierende der Kunstgeschichte und der Kulturanthropologie haben in einem interdisziplinären Seminar die Ausstellungspraxis von Museen und Sammlungen analysiert und hinterfragt. Mit den Ergebnissen haben sie nun eine eigene Ausstellung entwickelt,

Geheimnisse der Göttinger Sammlungen Mehr lesen »

Göttingen – eine Kolonialmetropole?

Was ist koloniales Wissen? Wie wurde es Anfang des 20. Jahrhunderts vermittelt? Welche Rolle spielte dabei die Uni Göttingen? Um das herauszubekommen, durchstöberten Studierende der Geschichtswissenschaft das Universitätsarchiv. Ihre aktuellen Forschungsergebnisse präsentieren sie nun in der Ausstellung „Göttingen – eine Kolonialmetropole?“ im Kulturwissenschaftlichen Zentrum am Heinrich-Düker-Weg 14. Wer sich für den Einfluss Göttingens in der Kolonialzeit interessiert, sollte sich also beeilen: Die Plakatpräsentation ist nur noch bis Sonnabend, 7. April 2018, zu sehen. Julian Schima war beim Aufbau dabei und hat mit Lehrenden und Studierenden gesprochen.

Göttingen – eine Kolonialmetropole? Mehr lesen »

Räume des Wissens: die Planung der Ausstellung für das Forum Wissen beginnt

Zwei Jahre vor Eröffnung des Forum Wissen beginnt Ausstellungsmacher Joachim Baur und das kuratorische Team der Zentralen Kustodie der Universität Göttingen mit der Vorbereitung der Basis-Ausstellung. Zentrale Fragen: Wie entsteht Wissen? Wer ist daran beteiligt? Und was braucht man dafür?

Räume des Wissens: die Planung der Ausstellung für das Forum Wissen beginnt Mehr lesen »

Ausstellung „Aus der Erde“ – Der Göttinger Wal bekommt Gesellschaft

Kunst trifft Wissenschaft: Ab dem 15. Oktober 2017 bekommt das Walskelet der Zoologischen Sammlung Gesellschaft eines gemalten Artgenossen. Der syrische Künstler Ammar Hatem beschäftigt sich schon lange mit Evolution und der Darstellung von Tieren. Sein Gemälde, dasdie Evolution der Wale thematisiert, wird bis Januar 2018 im Zoologischen Musem zu sehen sein.

Ausstellung „Aus der Erde“ – Der Göttinger Wal bekommt Gesellschaft Mehr lesen »